Bildergalerie und Berichte AWO-Eck

Informative Vorträge und kurzweilige Veranstaltungen bleiben in guter Erinnerung.

3. Modenschau im AWO-Eck am 05.04.2017

Bereits zum dritten Mal besuchte uns das ModeMobil.

Das Ehepaar Melanie und Andre Hurtz aus Mönchengladbach Hardt präsentierte uns die neueste

Frühjahrs- und Sommerkollektion.

Nach der Stärkung mit Kaffee und Kuchen zeigten uns unsere "AWO-Eck Models" gekonnt die schönsten Modelle. Den Gästen gefiel die gezeigte Mode einschließlich schöner Accessoires.

Und aus der großen Auswahl wurden insbesondere Oberteile "von der Stange" gekauft.

Eine Wiederholung im Frühherbst wurde von den Gästen sehr gewünscht!

Fahrt nach Roermond (NL) am 23.03.2017

Das AWO-Eck startete gemeinsam mit einigen Gästen aus Hardt pünktlich zur ersten Fahrt in diesem Jahr.

Es ging nach Roermond.  Bei wieder mal allerfeinstem Wetter war die Laune natürlich bestens.

Wir besuchten den wunderschönen Rathausplatz und die belebte Altstadt. Es wurde lecker gegessen und so manches Eis wurde verspeist.

Es folgte noch ein Abstecher ins Outlet Center. Dort konnte man stöbern und nach Herzenslust einkaufen.

Ein toller Tag...... und ..... die nächste Fahrt kommt ganz bestimmt.

 

2. Infoveranstaltung

zum Thema Gesundheit

am 15.3.2017

Herr Hans Georg Busen von der Löwen-Apotheke in Rheydt-Mülfort kam bereits zum zweiten Mal in die Begegnungsstätte, um uns die Themen "Bluthochdruck, Diabetes und Cholesterin" näherzubringen.

 

30 Interessierte Gäste waren dazu ins AWO-Eck gekommen.

Der Umgang mit dem Körper, Ernährung und Sport standen hier im Mittelpunkt.

 

Bewegung ist alles!

Lebhaft wurde hier diskutiert.

Ein sehr informativer Nachmittag...

 

117 begeisterte Jecken begrüßten im AWO-Eck das Prinzenpaar

Denn das war der Höhepunkt beim AWO-Eck-Karneval am 17.2.2017.

 

Pünktlich um 13.11 Uhr erklangen zum ersten Mal „Halt  Pohl“ und „All Rheydt“, als Sylvia Gielessen

(als Zauberin von Oz) und Uli Bunkowitz (als Obrist der Prinzengarde) die Veranstaltung eröffneten.

„Ausgebucht“ hieß es schon seit Tagen auf den Plakaten und so waren auch alle Sitzplätze besetzt,

als direkt zum „Opening“ und schon traditionell die Kinder- und Juniorengarde der Poether Poethäepel ihre Einstudierungen präsentierte: Zu Recht war die Juniorengarde im Jahr 2016 Stadtmeister geworden. Das kompakte Programm erfreute wieder alle Zuschauer. Kleine Geschenke, Orden und Ansteckzeichen wurden gegenseitig ausgetauscht, bevor die Poether mit kräftigem „De Möll kieme“ verabschiedet wurden.

 

Dann hieß es erst einmal „Essen fassen“ und alle verspeisten mit Genuss bei musikalischer Unterhaltung durch den bewährten  DJ-Hans die beliebte Erbsensuppe mit Einlage vom Partyservice Baumann. Und wie im AWO-Eck üblich, wurde auch bald das Tanzbein geschwungen. Alle hatten  dabei Riesenspaß. Zwischendurch präsentierte sich „Ein Rentner, der nie Zeit hat“ mit einem gekonnt und teils hintersinnigen Vortrag. Unser Schachorganisator Thomas Boss nutzte aber seine Zeit und brachte die Lacher und gute Laune-Menschen auf seine Seite. Auch er wurde mit dem AWO-Orden bedacht.

Überhaupt gute Laune: die bekam man spätestens beim Betreten der Räumlichkeiten. Toller Wand- und Deckenschmuck und eine große an der Decke hängende Weltkugel vermittelten unmittelbar gute Stimmung und das diesjährige AWO-Karnevalsmotto, das leicht das Stadtmotto umwandelte in „Das AWO-Eck umarmt die Welt“. Sehr aufwändig und liebevoll war der Tischschmuck: Weltkugeln mit vielen Nationenfähnchen, nahezu professionell gebastelt und von Hildegard de Vries und ihren Mitstreiterinnen.

Die Nationenfahnen und das Motto fanden sich wieder auf den großen Schärpen der „AWO-Girls“, die das Spalier zum Einzug des Prinzenpaares bildeten. Norbert I. und Prinzessin Niersia Barbara sowie der Hofstaat wurden herzlich empfangen. Zu den Gästen hatten sich auch aus den Büroetagen zahlreiche Gäste dazugesellt, einschließlich der Geschäftsführung und einem jüngsten Gast (vielleicht eine zukünftige „Kinderprinzessin“?!) Und dass Norbert und Barbara das „AWO-Prinzenpaar“ sind, zeigt nicht zuletzt das rotblinkende kraftvolle  AWO-Doppelherz oben auf dem Zepter des Prinzen. Ebenso herzlich und familiär gingen auch der Austausch der Begrüßungen und Geschenke sowie Orden von statten.  Als aber die „Lieder Nr. 1 und 2“ erklangen, erlebte die Stimmung ihren Höhepunkt. Stehend und schunkelnd machten alle mit! Einfach super!

 

 

Nach dem Ausmarsch beruhigten sich die Gemüter wieder, wurde bei den Berliner Ballen und dem vorzüglichen Frankfurter Kranz zugelangt. Die „Klopfer-Schnäppschen“ und „2x Gelben“(Eierlikör mit Fanta) trugen das ihre  zur guten Stimmung bei.

Aber es erwartete alle noch ein karnevalistischer Sketch, der auch in jedem Kabarett für Beifall gesorgt hätte: „In einem feinen Restaurant“ (gemeint war wohl nicht das AWO-Eck - oder?) erwartete der vornehmer Gast in bester Berliner Tonart den Kellner, der mit deutlich rheinischem Akzent Mühe hatte, sich zu beherrschen ob der vorgebrachten Kritik und Mäkeleien. Einfach köstlich, wie die beiden Akteurinnen (Helga Bicknäse und Sylvia Gielessen) ihre Rolle spielten. Großer Applaus belohnte die Beiden, die Gott-sei-Dank zum Ende kamen, bevor sie auf einander losgegangen wären. Hier kann man nur sagen: weiter so und schön wären für die Zukunft noch mehr „Eigengewächse“!

Zum Schluss  gab es ein großes Dankeschön an alle haupt- und ehrenamtlichen Helfer (wie Monica Asmus, Erich Bichtemann,  Fia Holz, Peter Holz,  Erika Hopf und „Mozart“für die tolle Vorbereitung und Durchführung der diesjährigen Karnevalsveranstaltung. Und das Aufräumen nach 17.30 Uhr gab es ja auch noch. „Maat et jut – bis zu nächsten Mol!“

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier im AWO-Eck am 16.12.2016

Schon ab 13.00 Uhr füllte sich der große Saal im AWO-Eck. Jede und jeder wollte

wieder seinen „Wunschplatz“ haben: kein Problem, denn 84 Gäste hatten sich angemeldet und für 84 Gäste waren Plätze reserviert. Zum „Personal“ kamen   im Laufe des Nachmittags noch weitere Gäste, der Nikolaus sowie die Mitwirkenden der Tanzschule hinzu. So belebten an diesem Nachmittag deutlich über 100 Personen das Erdgeschoss an der Brandenberger Straße.

Der Raum war festlich geschmückt u.a. mit einem großen Tannenbaum mit blauen(!) LED-Lichtern. Tisch- und Wandschmuck verrieten den guten Geschmack von Hildegard de Vries und ihrem Team.

Pünktlich um 14.00 Uhr begrüßten Sylvia Gielessen und Uli Bunkowitz die erwartungsfroh gestimmten Gäste. Es besonderer Gruß galt dem stv. Vorsitzenden des AWO-Präsidiums Bernhard Stein und dem CDU-Landtagskandidaten Jochen Klenner.

Dieter Prümen hatte bereits die ersten weihnachtlichen Töne auf seinem Keyboard angestimmt. Da die schon eingedeckten Stücke Christstollen, Lebkuchen und Spekulatius den „ersten Hunger“ gestillt hatten, wurden jetzt die großen Stücke Aprikosen-Riemchentorte mit Sahne serviert. Aber noch wichtiger waren die Begegnungen untereinander und die Unterhaltung mit den Tischnachbarn oder auch quer über die Tische hinweg. Der Stimmen- und Stimmungspegel schwoll erheblich an, bis man wieder gemeinsam Weihnachtslieder sang, wobei bei manchem die ausgeteilten Liederhefte Hilfe ab der 2./3. Strophe gaben.

Höhepunkt waren auch in diesem Jahr wieder die Aufführungen der Schülerinnen des Ballett-Centrums Brigitte und Stefan Jontza. Tanzte diesmal die Gruppe der 9-11jährigen einen lustigen Tanz aus Tschaikowski`s Nußknacker-Suite, zeigten uns  6 Tänzerinnen der Ballett-Oberstufe einen beschwingten Walzer von Jaques Offenbach. Riesenapplaus und jeweils ein „da capo“ als Zugabe: Auf Wiedersehen im nächsten Jahr!

Dass   diesmal ein klassisch kostümierter Nikolaus (Peter Holz) seine Aufwartung machte und nach einem kurzen Gedicht an alle persönlich ein praktisches Geschenk (Handcreme) verteilte, verdient besondere Erwähnung. Übrigens kam er ohne Knecht Ruprecht, der hatte wegen eines Pilotenstreiks sein Himmelsflugzeug verpasst, so Conférencier Uli Bunkowitz. Außerdem waren alle Gäste ja sehr brav gewesen.

Bevor Allen für ihr Kommen, allen Mitstreitern/innen von Sylvia Gielessen für ihren Einsatz und vor allem allen Ehrenamtlern für ihr Engagement gedankt wurde, waren alle Gäste noch als Rateteam beschäftigt: Der große, von innen beleuchtete Schneemann in einer Saalecke war von der Klön- und Bastelgruppe unter Leitung von Fia Holz aus 415 weißen Plastikbechern erbaut und geklebt worden. Einer kam mit 411 dieser Zahl am nächsten und konnte eine gute Flasche Wein mit nach Hause nehmen.

Bevor alle nach Hause gingen, wurde noch lange gesungen, ja auch getanzt…

 

Fazit: eine festlich-fröhliche Weihnachtsfeier beschloss das ereignisreiche Jahr 2016 im AWO-Eck.

 

Auf ein Neues in 2017!!!

Besuch in Aachen mit Printenfabrik, Weihnachtsmarkt und Dom am 8.12.2016

 

Am 8.12. starteten wir mit 50 reisefreudigen Gästen unsere letzte Fahrt mit dem AWO-Eck.

 

Zuerst kehrten wir bei der Firma Kinkartz in Würselen ein. Dort gab es einen kleinen Film über die Herstellung der leckeren Prinzen.

Die ersten Kostproben konnten auch direkt verzehrt werden.

Es konnte dann nach Herzenslust (günstig) eingekauft werden.

 

Gut bepackt ging es dann nach Aachen, um dort mit dem Doppeldecker Shuttle Bus zum Weihnachtsmarkt zu fahren.

Sonnenschein und angenehme Temperaturen luden zum Bummeln über den Weihnachtsmarkt ein.

 

Ein Besuch im Aachener Dom war natürlich auch „Pflicht“.

 

So mancher Glühwein, Eierpunsch oder Feuerzangenbowle wurde genossen und am Ende saßen alle zufrieden und ziemlich platt zur Rückfahrt nach MG wieder im Bus.

 

Wir bedanken uns bei der Firma Flachsenberg für die sicheren Fahrten in diesem Jahr …

 

Allen Gästen ein großes Dankeschön für ihre Reiselust. Alle unsere Fahrten waren restlos ausgebucht.

 

2017 kann kommen.... 

Martinsliedersingen am 11.November 2016

 

Am Freitag, 11.11., fand wieder unser traditionelles Martinsliedersingen statt.

55 Gäste waren zu uns in die Begegnungsstätte gekommen, um gemeinsam zu feiern. Die neue Möblierung im AWO-Eck erhielt übrigens auch große Zustimmung.

Punkt 14.00 Uhr wurden die leckeren Weckmänner verteilt, die dann mit Butter und verschiedenen Marmeladen verzehrt wurden. Dazu gab es Kaffee oder Tee.

Ganz pünktlich kamen die Kindergartenkinder "Sterntaler" mit ihren bunten, gebastelten Fackeln zu uns, um mit uns allen gemeinsam zu singen.

Nach dem gemeinsamen Singen, dann die große Überraschung:

Das Pony „Pünktchen“ war gemeinsam mit dem kleinen St. Martin "Natascha" bereits auf der Terrasse angekommen. Dort wurde gemeinsam mit den Sterntalern die Martinsszene nachgespielt. Unser Bettler kam Einigen sehr bekannt vor !!!

Wer von den „Sterntalern“ wollte, der durfte dann noch 2-3 Runden reiten. Die Kinder waren begeistert. Und alle „Erwachsenen“ auch, da viele sich die Nase an den Fenstern zur Terrasse platt drückten. Denn draußen war es ziemlich frisch.

Am Schluss gab es für das wirklich liebe und ziemlich relaxte Pony noch eine Portion Möhren.

Ach übrigens 11.11.: „Hoppeditz Erwachen“ kam musikalisch auch nicht zu kurz !!!

Ein schöner Nachmittag für Groß und Klein mit der gemeinsamen Erkenntnis zu St. Martin "Geben ist besser als Nehmen".

Allen Ehren- und Hauptamtlern, die an Vorbereitung und Durchführung des Nachmittags beteiligt waren, gebührt unser herzlichster Dank.

Herr Hans Georg Busen, Inhaber der Löwen-Apotheke in Rheydt-Mülfort, hielt heute in der Begegnungsstätte einen Vortrag zum Thema "Schlaganfall"

Gut vorbereitet startete Herr Busen vor 25 interessierten Gästen seinen Vortrag zu diesem wichtigen Thema.

Einige der Gäste brachten ihre eigenen Erfahrungen mit in die Runde ein.

Erste Anzeichen, Sofortmaßnahmen, wie kann es zu einem Schlaganfall kommen, Behandlungen und nicht zuletzt Vorbeugung wurden hier in den Vordergrund gestellt.

So manch einer bekam auf Nachfrage wertvolle Medikamenten-Tipps.

Ein wichtiger Nachmittag, denn schließlich kann es jeden von uns treffen !!!

Folgetermin im März 2017

Filmnachmittag am 19.10.16 im AWO-Eck
Der Filmklub Objektiv Mönchengladbach unter Leitung von Herrn Prof.Gerhard Comelli präsentierte im AWO-Eck  den 2. Filmnachmittag.
Gezeigt wurde ein bunter Reigen, aus zum Teil preisgekrönten Filmen aus eigenen Reihen.
45 begeisterte Gäste erfreuten sich an einem bunten Programm.
Der Film "Rein geschäftlich" hatte dann alle Lacher auf seiner Seite.
In der Pause wurden Kaffee und Kuchen gereicht.
Ein gelungener Nachmittag, der nach Zugabe im nächsten Jahr aussieht.

Oktoberfest im AWO-Eck am 23.9.2016

 

O'zapft is!“ und „Dat Essen is fertig!“ hieß es pünktlich um 13.00 Uhr: Und 85 Gäste, die bereits seit 12.00 Uhr eintrudelten, stellten sich nahezu wohlgesittet tischweise an, um deftiges Sauerkraut mit Püree und Knackwurst mit und ohne Senf in Empfang zu nehmen.

Dazu eine halbe Mass Bier mit und ohne Alkohol oder vor allem die kleinen Schnäppschen:

Da kam Stimmung auf!

DJ Hans legte auf und schnell kochte die Stimmung hoch und die Essenkalorien wurden durch fleissiges Tanzen wieder verbrannt.

Zu Beginn hatten Sylvia Gielessen(Leiterin der Begegnungsstätte) und Uli Bunkowitz (Conferencier des Nachmittages) die zum großen Teil zünftig gekleideten Manns- und Weibersleut` herzlich begrüßt. Besonders 2 Gäste: Bernhard Stein, stv. Vorsitzender der AWO-Präsidiums, und Jochen Klenner, Landtagskandidat in MG-Nord. Der letztere stilvoll im schwarzen Sakko!

Literarischer Höhepunkt war mal wieder ein selbst verfasstes Gedicht von Thomas Boss, gekonnt vorgetragen von unserem Schachmeister im AWO-Eck.

Dann wurde wieder getanzt, geschunkelt, gelacht und gesungen. Für den immer noch vorhandenen Appetit gab es reichlich Riemchentorten verschiedener Geschmacksrichtungen und kannenweise Kaffee mit und ohne Koffein.

Zur Super-Stimmung trugen auch unter der Leitung von Conny die „Tanzmäuse aus Rheindahlen“ bei, die im rot-weißen Dress ihre wohl einstudierten Tänze vorführten.

Höhepunkt war die Preisverleihung an die Träger der 3 schönsten Trachtenkostüme. Alle Gäste waren wahlbeteiligt (sehr hohe Wahlbeteiligung: 70 abgegebene Stimmzettel von 85 Gästen!) und aus 11 bereits vorausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten wurden die Gewinner mit deutlichen Ergebnissen gewählt und erhielten „nahrhafte“ Geschenke.

 

Nach 17.00 Uhr klang der schöne Oktoberfestnachmittag aus: nach Hause gingen, fuhren oder wurden gefahren bestgelaunte Gäste, die sich schon wieder auf das nächste Fest freuen. Sylvia und ihrem ehren- und hauptamtlichen Team sei herzlich gedankt für Vorbereitung und Durchführung des diesjährigen Oktoberfestes!!! 

2. Besuch des AWO-Ecks zusammen mit dem Ortsverein Nord im Phantasialand am 19.9.2016

 

Und wieder ging es um 10.00 Uhr los. 54 wohlgestimmte Teilnehmer, mancher vor ihnen schon zum zweiten Mal in diesem Jahr,

machten sich mittels des bequemen Buses von Flachsenberg auf den Weg zum Phantasialand in Brühl.

Von 11.00 bis 17.00 Uhr waren man dort unterwegs. Bei mildem Sommerwetter wurden die Shows besucht, die Attraktionen besichtigt

und die verschiedenen Lokale frequentiert. Es war trotz der schon späten Jahreszeit und für einen Montag ziemlicher Hochbetrieb im Park.

 

Besonders begeistert waren die Jüngeren von der neuen atemberaubenden Achterbahn im neu eröffneten Parkteil „Klugheim“:

45 min. Wartezeit für 90 Sek. rasante Fahrt . Sicher mit das Tollste, was es zur Zeit in der Welt der Freizeitparks gibt.

 

Aber auch die Zeit verging wie im Fluge und gegen 18.00 Uhr waren alle in Mönchengladbach zurück: etwas müde zum Teil – aber schwer begeistert!

 

Übrigens: die Eintrittskarten wurden vom Phantasialand für die AWO gestiftet. Eine gute Tat. Herzlichen Dank!

 

2. Modenschau des ModeMobil aus Hardt mit dem Ehepaar André und Melanie Hurtz

 im AWO-Eck am 14.9.2016

 

Wir hatten uns den perfekten Tag mit den heißesten Temperaturen des Jahres ausgesucht, um die neue Herbst-/Winterkollektion zu präsentieren.

Trotzdem besuchten uns ca. 40 Besucher....

Gestärkt mit Kaffee und Kuchen zeigten unsere AWO-Eck Models in gewohnt lässiger Manier die neue Kollektion.

Trotz der Hitze ein toller Nachmittag.

Ein Sonntag am Meer in Zandvoort am 07.08.2016!!!

Schon früh um 7 Uhr fuhren wir bester Laune und bei strahlendem Sonnenschein los, denn schließlich wollten wir ja was vom Tag haben.

In Zandvoort angekommen, erwartete uns ein bewölkter Himmel mit ordentlichem Sturm.

Das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch. Jeder konnte den Tag nach Herzenslust gestalten.

Shoppen in den schönen Shops am Boulevard oder in der Stadt, lange Spaziergänge an und in der Nordsee und natürlich wurde auch lecker gegessen und getrunken.

Am Nachmittag kam dann auch wieder die Sonne raus und so manch einer holte sich einen Sonnenbrand auf der Nase.

 

Es war wieder ein gelungener Tag  bei gesunder Seeluft und auch für 2017 ist wieder eine Fahrt an die See geplant.

25.07.2016

Die NEW lud wie in jedem Jahr zur kostenlosen Fahrt im Sommer ein und das AWO-Eck

nahm diese Einladung dankend an.

 

Es ging bei wieder mal bestem Wetter mit sehr angenehmen Temperaturen in den

Krefelder Zoo.

 

 

40 Gäste darunter auch einige Kinder, waren begeistert von den teilweise exotischen

Tieren, die sehr artgerecht untergebracht sind.

Große Begeisterung bei den Gorillas und natürlich bei den Tierfütterungen.

 

Es war ein rundum gelungener Tag, bei dem am Ende etliche Gäste der Meinung waren,

das war eine Wohltat fürs Auge und die Seele.

Die nächste Fahrt kann kommen und die ist bereits am 7.8. nach Zandvoort,

auch diese Fahrt ist ausgebucht !!!

MÜHLENTOUR am 7.7.2016

 

OV NORD und Begegnungsstätte  Awo - Eck hatten zur Mühlentour eingeladen.

46 Teilnehmer nahmen bei endlich angenehmem Sommerwetter begeistert teil. OV Vorsitzender Uli Bunkowitz war unser "Reiseleiter" und stellte Herrn Wirtz vor, der als bestens informierter und sympathischer Führer von der MGMG, der Mönchengladbacher Marketinggeselkschaft, die Reisegruppe durch die Exkursion führte.

In den dreieinhalb Stunden war das Programm kaum zu schaffen.
Seit dem frühen Mittelalter gab es allein im Schwalmgebiet, durchzogen von Bächen und Sümpfen,  rund 40 Wassermühlen. Getreide und auch sehr viel Öl wurde gemahlen bzw. "geschlagen". Die Mühlen wurden benannt nach den Besitzern oder dem Standort bzw. der Landschaft. In den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts begann  als erste die  Tüschenbroicher-Mühle auch mit dem Gastronomiegeschäft. Bekannt sind u.a. auch die Lüttelforster-, Molz- und Pannemühle. Bemerkenswert die "dazugehörigen" Landschaften mit Mühlen- und Fischteichen und liebevoll restaurierten Gebäuden im Grünen....

 

Aber in einer Mühle, der Schrofmühle in Rickelrath, seit 200 Jahren im Familienbesitz, ist heute noch die komplette "Produktion" von Mehl und Leinöl zu beobachten. Der Senior des Hauses, Herr Schmitz, demonstrierte unter Körpereinsatz die denkmalgeschützten Funktionen einer alten Wassermühle: vom Regulieren und damit Geschwindigkeitssteuerung des Mühlrades über die Menge des Wasserzuflusses, die Antriebswelle  und das Einkoppeln des jahrhundertealten Holzräderwerkes bis hin zur Zuschaltung der tonnenschweren Mühlsteine und der Ölpresse. Diese erzeugt mit ihren schweren Holzhämmern, ebenfalls angetrieben durch das Wassermühlrad, mit Wucht den nötigen Druck für das Herauspressen des Öls  - mit sehr lauten Klang. Daher der Terminus des "Öl-Schlagens". Gleichzeitig füllte sich der Probesack mit naturbelassenem Mehl aus dem mit Korn gefüllten Mahlwerk.
 

Alle waren von dieser schon im Mittelalter entwickelten "Technik" fasziniert. Einleuchtend für den Chronisten der erkennbare Entwicklungsweg der Mechanik zur Kraftumsetzung des Mühlrades, angetrieben durch das Wasser,   mit (hölzernen) Zahnrädern und Antriebswellen, Ein- und Auskuppeln, hin zur frühen Dampfmaschine und weiter zur Lokomotive und später zum Auto und anderen Maschinen. Im Prinzip funktionierten so auch  die Hunderten  von Windmühlen am Niederrhein. Übrigens in den 1950er Jahren gab es deutschlandweit noch über 16.000 Mühlen...
Abschluss und 'Erholung" gab es dann im AWO-Eck, wo Sylvia Gielessen und ihr Team die Tische mit Kaffee und köstlichem Kirschstreusel bestückt hatten.  

 

Diese Exkursion machte überdies bei den meisten Teilnehmern auch Appetit auf weitere Fahrten mit der AWO.

Bei bestem Sommerwetter besuchten am 24.7.2016 rund 100 Gäste  das AWO-Eck,

um unser Sommerfest ganz im Zeichen der Fußball-EM zu feiern.

Alles war liebevoll dekoriert. Und alle gemeinsam haben sich mächtig

ins Zeug gelegt, um einen stimmungsvollen Rahmen zu gestalten.

Nachdem Sylvia Gielessen die Gäste begrüßt hatte, strömten die

ersten Besucher an den Grill, um sich mit der leckeren Grillwurst und

diversen Salaten einzudecken.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte wie bei allen Festen unser

DJ Hans und die Tanzfläche war mehr als gut gefüllt.

Auch beim Torwandschiessen wurde sich versucht; aber hier stand

der Spaß an erster Stelle, denn getroffen wurde hier nun wirklich nicht viel.

 

Nachdem der stellvertrende Vorsitzende des OV, Bernhard Stein,

ebenfalls die Gäste sehr stimmungsvoll begrüßt hatte, besuchte uns

das Mönchengladbacher Tanzcorps „Die Findelkinder“ und legten

3 flotte Tanzeinlagen aufs Parkett.

Unser Dank gilt allen, die dazu beigetragen haben, dass auch dieses

Fest wieder ein voller Erfolg wurde.

Das nächste Fest kommt ganz bestimmt !!!

Im Rahmen der Aktionswoche präsentierte sich am 15. Juni 2016 die

AWO mit einem flash-mob auf dem Rheydter Marktplatz.

Auch das AWO-Eck war mit 14 Leuten dabei !!

 

Ein schöne Veranstaltung.

Echt AWO.... Echtes Engagement...

Für den Ernstfall vorsorgen – Wie man die Pflegezeit finanziell meistert

Infoveranstaltung am 08.06.16

 

Im Alter gut betreut zu sein, ist für jeden wichtig. Damit das auch so eintrifft, ist es ratsam sich rechtzeitig mit dem Thema Unterstützung und Pflege zu befassen. Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es? Welche finanziellen Belastungen können auf einen zukommen? Welche Leistungen gibt es von der gesetzlichen Pflegeversicherung?

 

 

Dies alles konnten 31 interessierte Gäste heute in der Begegnungsstätte AWO-Eck erfahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Referentin zu diesem Thema war

Claudia Eckermann-Seel Volljuristin aus Bonn

Norderney ist immer eine Reise wert !!!

Am 1.6.2016 machten sich 45 Senioren wieder auf den Weg nach Norderney.

25 Gäste waren wie in vielen Jahren davor im allseits beliebten, am Strand gelegenen

AWO-Haus „Hus up Dün“ untergebracht.

Angekommen bei bestem Wetter hieß es nun wieder, einfach mal die Seele

baumeln zu lassen und die gesunde Meerluft zu genießen.

Die Reise wurde wie jedes Jahr von einer ehrenamtlichen Reiseleiterin begleitet, die sich

liebevoll um alles kümmerte.

Sicher war für jeden etwas dabei: einfach Relaxen, lange Strandspaziergänge,

Strandgymnastik, Inselrundfahrten, leckeres Essen  u.v.m.

 

Viele Reisende waren schon "Stammgäste" und wieder zuhause in MG angekommen,

wird die Anmeldung für Norderney im Jahre 2017 sicher nicht lange auf sich warten lassen.

AWO-Eck tanzte am 29.4.2016 in den Mai

Auch wenn noch 2 Tage bis zum Maianfang fehlten, folgten über 70 Besucherinnen und Besucher der Einladung des AWO-Ecks in Zusammenarbeit mit dem Ortsverein Nord.
Sylvia Gielessen und ihr Team hatten alle Vorbereitungen getroffen, um ein erfolgreiches Event durchzuführen: Tisch- und Wanddekorationen  und ein großer Birkenzweig, geschmückt  mit bunten Bändern, trugen geschmackvoll zum schönen Ambiente bei.
Kenner erkannten die künstlerische Handschrift von Hildegard de Vries.

 

Und man kam wie immer pünktlich und in bester Laune, um gemeinsam zu feiern. Durch den Nachmittag führte wie bei den meisten Festen Uli Bunkowitz. Für die richtige Musik sorgte mal wieder DJ Hans.
So hielten es auch viele Gäste nicht lange auf ihren Plätzen aus, sondern tanzten mit Begeisterung und Ausdauer. Dazu flossen reichlich Kaffee und Softdrinks, aber auch Maibowle und mancher "Kurzer". Stärken könnte man sich an 8 großen Torten, die in ihrer Vielfalt  jeden Geschmack trafen.

 
Der Singkreis, koordiniert von Monika Asmus,  sorgte, Keyboard-begleitet, für ein internationales Repertoire: von "Tulpen aus Amsterdam" bis "Viva España". Aber auch "Die Gedanken sind frei" durfte nicht fehlen...

Und schließlich sangen alle beim "Der Mai ist gekommen" begeistert mit.


Der Höhepunkt war die Inthronisation der Maikönigin und des Maikönigs, die von den Vorjahresmajestäten per Los ermittelt wurden. Mit Strohhut bzw. handbestickte Schärpe ausgezeichnet, erhielten sie auch kleine Geschenke und viel Beifall. Beide Paare eröffneten mit einem gekonnten Wiener Walzer-Potpourri  die nächsten Tanzrunden.
 

Fazit:

mal wieder ein toller Nachmittag im AWO-Eck, der nach weiteren Events verlangt:


wie zum Beispiel das Sommerfest (mit Grill) im Zeichen der Fußball-EM

am Freitag, 24.6.!
Diesen Termin sollte sich wirklich jeder merken
    

Osterfrühstück im AWO-Eck.

Rund 65 Gäste fanden sich heute bei uns zum Osterfrühstück ein. Es gab Leckeres vom Buffet. !!!

Unser komplettes Team hat alles daran gesetzt den Gästen den Morgen schön zu gestalten !!

Herr Dieter Prümen sorgte mit Live-Musik für die musikalische Unterhaltung.

Einige unserer Gästen wagten dann sogar noch ein Tänzchen.

Am Schluss brachte dann auch noch der Osterhase ein buntes Ei für jeden Gast (wie in jedem Jahr, wurde eine große Menge bunter Eier von lieben Gästen gespendet)

<< Neues Textfeld >>

Im AWO-Eck fand wieder einmal ein Schachturnier

der beiden befreundeten Clubs AWO-Eck und Volksgarten statt.

20 Schachfreunde trafen sich zum freundschaftlichen Turnier,

der Sieg ging an die Freunde von Team Volksgarten !!

Schach lernen und spielen ohne Leistungsdruck, mehr erfahren Sie über die Geschichte rund um das königliche Spiel unter Veranstaltungen!

Frühlingskonzert 13.04.16

Heute fand das erste Frühlingskonzert im AWO-Eck statt.

Herr Wilfried Schmitz begleitete uns musikalisch durch den Nachmittag.

52 Gäste fanden sich in der Begegnungsstätte ein, um sich Melodien aus Musical und Operette anzuhören.

Es gab ein bunt gemischtes Programm zum Tanzen, Mitsingen und Schunkeln.

 

In der Pause wurde selbstgebackener Kuchen gereicht.

 

Es gab viel Beifall und Bravorufe !!

 

Bei den Zugabe - Rufen, ließ sich Herr Schmitz nicht lange bitten und erfüllte auch diesen Wunsch .

Besuch Phantasialand am 7.4.2016

Der Ortsverein Nord machte zusammen mit den Begegnungsstätten AWO-Eck und Hardt seine 2. diesjährige Tagesfahrt und zwar zum Phantasialand in Brühl.
47 gutgelaunte Teilnehmer, von jung bis alt, erlebten fast 6 Stunden lang vor Ort die Attraktionen des Parkes. Das stabile, wenn auch etwas kühle, Wetter sorgte dafür, dass nicht nur die "indoor"- Shows begeisterten: So  waren der Wintergarten mit 40 min tollem Varieté-Programm oder die ganz neue   Eis-Revue  mit 10 jungen Profi-Eistänzern die großen Favoriten. Allerdings waren die "jüngeren" Reiseteilnehmer kaum wegzubewegen von den rasanten Fahr-Attraktionen mit Loopings, Achten und steilen Schussfahrten.

Die zeitweilige Frühjahrssonne lud aber auch ein zu Kaffee, Kuchen und manche Eisportion im Freien. So wurde für alle Geschmäcker etwas geboten und man war sich auf der Rückfahrt einig:

das war wieder ein Superangebot der AWO und wir sind auch bei den nächsten Fahrten wieder dabei!

Modenschau im AWO-Eck am 9.3.2016

48 modebegeisterte Damen und Herren besuchten heute unsere erste Modenschau des ModeMobil Hardt.

Unsere AWO-Eck Models bewegten sich wie die Profis auf dem Laufsteg und zeigten Modelle der Frühjahrs-/Sommerkollektion.

 

In der Pause wurde Kaffee und Kuchen gereicht !!

Eine Zugabe im Herbst ist nicht ausgeschlossen !!

29. Januar 2016

Eine tolle Karnevalsfeier mit 11x8 fröhlichen Gästen!

Erster Lesenachmittag im AWO-Eck war am 13.1.2016

30 Zuhörer bei Kaffee und Kuchen. Vorgelesen wurde aus: "Das Leben ist kein Trallafitti" (lustige Geschichten aus dem Kohlenpott)

und von Sarah Seiters (Tochter vom ehemaligen Bundesminister Rudolph Seiters) "Politiker Kind - Wenn der Kanzler 2x klingelt"

Erster Vorleser:

Ulrich Bunkowitz

 

Fortsetzung folgt...

Weihnachtsfeier im AWO-Eck....

...wir feierten am 11.12.2015 ein wunderschönes Weihnachtsfest mit leckerem Kuchen und Stollen. Es wurde gesungen und musiziert.

Wir danken der Ballettschule Jontza, die mit ihren Balletteinlagen die Weihnachtsfeier bereicherten.

Am Ende besuchte uns der Nikolaus und verteilte seine Gaben.

Da wir alle lieb waren, hatte Knecht Ruprecht wenig zu tun.

 

Besuch des Weihnachtsmarktes in Hattingen am 3.12.2015

Heute war unsere letzte von 7 Tagestouren in diesem Jahr:

Es ging zum Weihnachtsmarkt nach Hattingen. Wieder einmal spielte das Wetter mit und bescherte uns einen wunderschönen Tag.

Wir bedanken uns bei unseren Gästen, die unsere Angebote so toll angenommen haben. Alle Fahrten waren ausgebucht.

Und es ist auch immer wieder schön... wenn alle gesund wieder zuhause angekommen sind.

Und toll, dass auch die jungen Gäste sich wohl fühlen !!!

Für die erste Fahrt in 2016 nach Köln mit Besichtigung des WDR haben sich direkt über 20 Gäste angemeldet….

Karneval im AWO Eck 06.02.2015

Mittsommerfest 26.06.2015

Martinslieder-Singen 06.11.2015

AWO Ortsverein Nord

im Kreisverband

Mönchengladbach e. V.

Brandenberger Str. 3-5
41065 Mönchengladbach

Druckversion Druckversion | Sitemap
© AWO Ortsverein Nord im Kreisverband Mönchengladbach e.V.